HÖHE DES PFLEGEGELDES

Erhöhung um 1,5 % ab 1.1.2021

 

 

 

Das Pflegegeld beträgt ab 1. Jänner 2021 monatlich:

 

  • Stufe 1 Pflegebedarf mehr als 65 Stunden/Monat  : €    162,50
  • Stufe 2 mehr als 95 Stunden                                     €    299,60
  • Stufe 3 mehr als 120 Stunden                                   €    466,80
  • Stufe 4 mehr als 160 Stunden                                   €    700,10
  • Stufe 5 mehr als 180 Stunden und außergewöhnlicher Pflegeaufwand

                                                                                               €     951,00

  • Stufe 6 mehr als 180 Stunden - zeitlich unkoordinierbare Betreuung bei Tag und Nacht oder dauernde Anwesenheit einer Pflegeperson bei Tag und Nach wegen Eigen- oder Fremdgefährdung                                                       € 1.327,90
  • Stufe 7 mehr als 180 Studnen - keine zielgerichteten Bewegungen der vier Extremitäten, praktische Bewegungsunfähigkeit        € 1.745,10

 

Das Pflegegeld wird 12x pro Jahr monatlich im nachhinein ausbezahlt. Vom Pflegegeld werden keine Lohnsteuer und ken Krankenversicherungsbeitrag abgezogen.

 

Währendeines Spital- oder Kuraufenthalts ruht das Pflegegeld ab  zweiten Tag, wenn die überwiegenden Kosten des Aufenthalts z.B.  ein Sozialversicherungsträger trägt.. Alusnahmen: z.B. die Pflegeperson muss zur Betreuung mit ins Krankenhaus.

 

Quelle: www.behindertenanrbeit.at

 

  • Pflegegeld gebührt auch, wenn keine professionelle (bezahlte) Pflege in Anspruch genommen wird.
  • Auch die Pflege durch Angehörige soll nicht unentgeltlich sein.
  • Pflegegeld ist kein Einkommen, es ist daher steuerfrei, auch wenn es an pflegende Angehörige weitergetgeben wird.
  • Pflegegeld ist nur Beitrag zur Finanzierung der Pflege.

 

Quelle:Dr. Martin Greifeneder

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir empfehlen unsere Bücherei:

 

Ratgeber geben klare Antworten auf die Rechtsfragen des Alltags. Einfach und verständlich erklärt mit vielen Beispielen, Hinweisen und Zusammenfassungen.

 

Broschüren