TROST IN DER MALEREI

 

DAGMAR HELBIG

Ihr Gatte war an Demenz erkrankt.

 

 

Dagmar Helbig und das Gurktal, eine enge Verbindung. Oftmals zwischen den Welten von Canada, USA, Mexico und Österreich, wo ihre Ausstellung sie gerade hinführen. Menschenbilder, einfach alles was schön ist, sei es der Kanal in Venedig, der Times Square in New Yord oder ein Kindergesicht, das sie anlächelt, gehören in ihr Programm. Nichts ist für sie faszinierender als die Malerei. Sie ist eine gefragte Proträtmalerin, unterhält ein Atelier in Mexico-Stadt, lebt aber am liebsten in Kärnten. Das Gurktal mit seinen vielen Geschichten ihrer Familie, ist wie eine Fundgrube für Inspirationen. Sie ist in Hamburg aufgewachsen, hat viele Sommer in Kärnten verbracht, bis sie ganz hier sesshaft wurde.

 

"KUNST IST MAGIE"

Ölbilder von Dagmar Helbig

 

Schloss Albeck, 9571 Sirnitz, Schlossweg 5

 

 

 

"UND PLÖTZLICH STEHT MEINE WELT AUF DEM KOPF"

Erzählung und Gesprächsrunde

im Rahmen des September-Gruppentreffens in der Selbsthilfegruppe.

 

 

 

Dagmar Helbig:

"Jedes Jahr halte ich einen Vortrag in Sachen Demenz aus der Sicht eines Angehörigen. Ich tue dies, weil ich mir wünsche, dass mehr der pflegenden Menschen RECHTZEITIG, wenn die Kräfte zur Neige gehen, die Angehörigen in die Hände der Profis in den Heimen geben. Alle Stunden dann sind wahre Begegnungen für alle Beteiligten in Ruhe und Frieden und Würde für unsere Leute.

Bitte lassen Sie es nicht so weit kommen, dass Sie über ihre Kräfte hinaus handeln. Bei mir war es der Fall, eine lebensgefährliche Situation, die ich erst in der Rückschau einschätzen konnte und da war  es fast zu spät."

 

 

 

 

Reaktionen der BesucherInnen - vorwiegend (pflegende) Angehörige:

 

P.L.: Das war gestern sehr lehrreich und sehr bewegend. Eine wunderbare Frau und ein großes Beispiel für uns. Sie zeigt uns, dass auch das Schreckliche vergeht und das Leben wieder schön sein kann."

 

E.K.:"Das war wirklich berührend. Ganz eine tolle Frau."

 

R.P.: "...ich war auch daheim noch so traurig und zugleich gestärkt, durch diese Erzählung von Frau Helbig".

 

K.R.:"War wirklich ein aussergewöhnlicher Abend, berührend, Hoffnung machend es auch durchzustehen und verbindend ....Danke euch allen nochmal dass ich das erleben durfte gibt soviel Kraft."

 

Chr.L.: "...sie hat eine wunderbare Art zu sprechen."

 

 

 

 

Wir empfehlen:

 

Die Autorinnen vermitteln einfach und verständlich Grundwissen über die Validation - die wertschätzende Haltung im Umgang mit Demenzkranken.

www.validation.or.at

 

Das Buch (3. Auflage) können Sie in unserer Bücherei ausborgen.

Sich im Alltag helfen können - Einblicke in Kurse für pflegende Angehörige


Zurück zu einem unbekannten Anfang - Dokumentation


Interview mit Naomi Feil
 

Video herunterzuladen unter

www.validation.or.at/videos