GEDANKEN EINES DEMENTEN MENSCHEN

 

Eva Haimburger

Vortrag 15.3.2018, SeneCura Pflegezentrum Viktring

 

 

 

Ich habe das Gefühl, dass andere mich schwer verstehen

und genau so schwer ist es für mich, andere zu verstehen.

Mache deine Stimme ganz leise und sieh mich an, dann verstehe ich Dich am besten. Mach nur wenige Worte und einfache Sätze.

 

Ich möchte Musik von damals hören, doch ich habe vergessen welche,

lass sie uns zusammen hören, ich vermisse das.

Ich mag auch gerne singen, aber nicht allein.

 

Ich kann nicht mehr mit Messer und Gabel essen, aber bestimmt sehr gut mit den Fingern.

 

Wenn ich sage "Ich will nach Hause", dann antworte mir ensthaft, damit ich merke, dass du weißt, dass ich mich im Moment sehr unsicher fühle.

 

Mache nur wenige Worte und einfache Sätze und versuche herauszufinden, ob ich alles verstanden habe. Schau mich an und berühre mich und lache. Bevor du mit mir sprichst, vergiß nicht, dass ich oft vergesse.

 

Ich kann mich nicht mehr erinnern, was ich gerne möchte, dann musst du lernen mir das zu zeigen. Wenn ich Panik bekomme, dann nur, weil ich an zwei Dinge gleichzeitig denken soll. Halt meine Hand fest und hilf mir, mich auf eine Sache zu konzentrieren.

 

Ich bin leicht zu beruhigen, aber nicht mit Worten, sondern indem du ganz ruhig neben mir sitzt und meine Hand ganz fest hältst.

Sollte ich plötzlich Sachen vergessen, gib mir genügend Zeit um mich wieder daran zu erinnern.

 

Sollten meine müden Beine es nicht schaffen, Schritt zu halten, behandle mich nicht als Last, komm mir entgegen.

 

Wenn ich beim Essen klecken sollte und ich nicht in der Lage sein sollte, mich selbst anzuziehen, habe Geduld.

 

Erinner dich an die Zeit, die ich damit verbrachte, es dir beizubringen.

 

 

Wir empfehlen:

 

Die Autorinnen vermitteln einfach und verständlich Grundwissen über die Validation - die wertschätzende Haltung im Umgang mit Demenzkranken.

www.validation.or.at

 

Das Buch (3. Auflage) können Sie in unserer Bücherei ausborgen.

Sich im Alltag helfen können - Einblicke in Kurse für pflegende Angehörige


Zurück zu einem unbekannten Anfang - Dokumentation


Interview mit Naomi Feil
 

Video herunterzuladen unter

www.validation.or.at/videos