TAGESZENTRUM

 

Auch während des Lockdowns offen

mehr >

Eine ganz wichtige Unterstützung für pflegende Angehörige

 

 "Wie für jeden einzelnen Menschen, so ist der neuerliche Lockdown auch für uns als Institution eine wiederholt besondere Herausforderung. Auf Wunsch der Landesregierung, aber als noch wichtigerer Wunsch unserer Tagesgäste und deren pflegenden Angehörigen, haben wir unser Seniorentageszentrum, wie schon im Frühling, auch diesmal weiterhin geöffnet.

 

Wir schaffen sehr gut die Gratwanderung zwischen Einhaltung der Covid-Regeln, noch höheren Hygienestandards als wir diese sowieso praktizieren und dem Bedürfnis von Normalität für unsere Tagesgäste. Für unsere SenioInnen soll sich der Alltag normal anfühlen und für unsere pflegenden Angehörigen müssen wir weiterhin eine Stütze bleiben. Für uns als Unternehmen bedeutet es dennoch einen Mehraufwand.

 

Gewisse Einschränkungen können aber selbst wir nicht kompensieren. Zum Beispiel fehlt uns allen der gemeinsame Gesang oder der gegenseitige Kontakt in Form von Berühren der Hände. Das Vollvisier war eine gute Alternative zwischen gleichzeitigem Schutz und der Möglichkeit die Mimik des Gegenübers erkennen zu lassen. Man möchte nicht glauben, wie wichtig es für einen gehörbeeinträchtigten Menschen oder einen Menschen, der an einer Demenz erkrankt ist, vom Gesicht ablesen zu können.

 

Natürlich schwingt in gewisser Weise täglich auch die Sorge mit, dass das Virus auch uns ereilen kann. Aber zugleich muss man den Mut und das gesunde Maß an Zuversicht haben: wir geben unser Bestes! Wir halten uns an alle Vorgaben und Richtlinien. Wir haben den Frühling gesund überstanden und gehen auch diese neuerliche Herauforderung mit Optimismus und prkatizierter Lebensqualität an. Eine Garantie können auch wir nicht abgeben. Aber wir versuchen unser Bestes.

 

In unserem Tageszentrum für Senioren hat man das Gefühl in einer Oase zu sein. Die schöne Stimmung, das gemeinsame Lachen, das Wiedersehen und die schönen gemeinsamen, inhaltsvollen Stunden machen uns Tag für Tag glücklich und geben die benötigte Normalität. Egal welche Diagnose jemand hat, was dieser noch kann oder nicht mehr kann ...... wir dürfen so sein wie wir eben sind und machen es uns schön miteinander!"

 

 

 

Wir empfehlen:

 

Ratgeber geben klare Antworten auf die Rechtsfragen des Alltags. Einfach und verständlich erklärt mit vielen Beispielen, Hinweisen und Zusammenfassungen.

 

Das Buch (2. Auflage) können Sie in unserer Bücherei ausborgen.

Die Autorinnen vermitteln einfach und verständlich Grundwissen über die Validation - die wertschätzende Haltung im Umgang mit Demenzkranken.

www.validation.or.at

 

Das Buch (3. Auflage) können Sie in unserer Bücherei ausborgen.

Sich im Alltag helfen können - Einblicke in Kurse für pflegende Angehörige


Zurück zu einem unbekannten Anfang - Dokumentation


Interview mit Naomi Feil
 

Video herunterzuladen unter

www.validation.or.at/videos